Header image alt text

Frauenplatz Biel
Femmes en réseau

Frühere Aktivitäten

Aktivitäten
Der Verein Frauenplatz Biel hat folgende Anlässe initiiert, unterstützt oder mit gestaltet:
2016

Der Frauenplatz Biel feiert 20 Jahre!
Lange Zeit – langer Atem
„aufmüpfig und lustvoll“ – 40 Jahre Frauenbewegung Bern
Eine Ausstellung und drei Filme anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Frauenplatzes Biel!
Détails im Flyer

Ausstellung zu Frauen und ihren Traditionen
Zum 8. März 2016 unterstützt der Frauenplatz Biel zwei Frauen, die acht Porträts von Frauen mit Fragen zu Traditionen geschaffen haben. Die Antworten zeigen die Vielseitigkeit der Themen, die Frauen heute beschäftigen, und zeigen die Notwendigkeit, sich der Debatte zu stellen: Was haben wir erreicht, was ist noch zu tun?
Zu den Themen der Gleichstellung sind neue dazu gekommen, die Fragen nach Tradition und Moderne beschäftigt die Frauen in vielen Bereichen.
Die Plakate, die vom 8.-10. März auf dem Zentralplatz zu sehen waren, tragen zu dieser Diskussion bei. Die Porträts sind in der aktuellen Ausgabe der KulturElle zu sehen.
Am 30. Mai fand die Vernissage anlässlich der MV des Frauenplatzes statt.

2015
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– 2 KulturElle: Frauenbewegungen: u.a. Femen, Frauen und Geld

2014
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– 2 KulturElle: Frauen im Laufgitter nach 55 Jahren sowie zum Frauenbild im Film
– Filmabend «De la cuisine au parlement», 18. September
– Wiederbelebung des Frauenstadtrundgangs unter neuer Leitung

2013
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– Pflanzung des Frauenbaums aus Anlass der div. Jubiläen
– 2 KulturElle zu Gleichstellung und Benennung von Örtlichkeiten nach Frauen
– neuer Webauftritt, neues Kleid für die KulturElle, neues Logo, FB Seite

2012
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– 2 KulturElle zu den Wahlen / zur Umsetzung der Gleichstellung in Biel
– Gespräch mit dem Gemeinderat zur Umsetzung der europ. Gleichstellungscharta
– MV am 14. Juni mit Musik, Toune de Montmollin
– Organisation Im Rahmen, der Frauenkörper in Tanz und Text

Gender – Budgeting?

Im 2012 traf sich der Frauenplatz mit dem Gemeinderat, um den Stand der Dinge in der Umsetzung der Gleichstellungscharta zu erfahren, s. Brief zur Charta: ChartaBrief2

Nach wie vor unternimmt der GR keine Schritte in diese Richtung – in der jetzigen Spardiskussion wären diese Fakten jedoch wichtig.
Bitte lesen Sie dazu auch das Interview in der neuen KulturElle, die Anfang November erscheint.

2011
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– Ausstellung “Mein bestes Stück” in der Vorie zu Verhüllung, Werke von Franziska Schnell
– Sonderausgabe KulturElle zum 8. März und den Jubiläen: “OppositionElle”, “Alles erreicht?”
– Aktion auf dem Zentralplatz zum 14. Juni in Zusammenarbeit mit div. Organisationen

2010
– Sonderausgabe der KulturElle zum 8. März sowie zu “Gleichstellung und Migration”
– Aktion auf dem Zentralplatz zum 8. März: Verteilen von KulturElle und Flyer
– Organisation und Durchführung des 8. März in Zusammenarbeit mit dem Filmpodium
– Feier des 15-jährigen Bestehens des Frauenplatzes mit allen Frauen, die mitgearbeitet haben

2009
– Grundsatzdiskussion: Braucht es den Frauenplatz noch?
Suche eines neuen Vorstands ab Herbst, Übergabe der Vorstandsaufgaben
– Mitarbeit am Projekt merk.würdig
– Organisation und Durchführung 8. März
– Vernissage und Verkauf des Buches «Bieler Frauen – grâce à elles»

2008
– Unterstützung der Initiative für den Schutz vor Waffengewalt
– Unterstützung von Anlässen zum 15. Mai 1948: Israelische Staatsgründung –  Palästinensische Nakba (Katastrophe)
– Unterstützung der Forderung nach Anstand, Toleranz und Respekt in der Politik durch AllianceF
– Unterstützung der Petition «Stopp Frauenhandel», Kampagne Euro 08
– 29. Februar 2008 –  Vernissage der Ausstellung «Ohne Glanz und Glamour»

2007
– Frauen am 1. August 2007 auf dem Rütli – eine Schnapsidee? – Erlebnisbericht         – Aktionstag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

2006
– Ausstellung «Worauf warten wir?» an der Nacht der 1000 Fragen
– Unterstützung der Iniatitive für familienfreundliche Tagesschulen
– Nationaler Aktionstag «ganzer Lohn für ganze Arbeit!»
– Theaterdiskussion: «Mädchen, Mutter und Dämonen»
– Übergabe von 249 Postkarten und einem Wegweiser an den Stadtpräsidenten Herr Stöckli

2005
– Teilnahme am Marche mondiale des femmes in Biel und Neuenburg

2004
– Frauenplatz an der Frauenwache in Bern

2003
– Petition: Benennung einer Strasse oder Örtlichkeit nach Laure Wyss

In den Jahren 2002 – 2009 wurden folgende Projekte realisiert

Projekte 2009
Publikation des Buches «bieler frauen – grâce à elles».
20 Lebensgeschichten von Frauen und Bieler Frauengeschichte ab 19. Jahrhundert

Projekte 2008
Bieler Wahlen 2008: Doppelnummer KulturElle

Projekte 2007
Buchprojekt Bieler Frauengeschichten «sichtbar – Sie bewegen Biel»

Projekte 2006
Übernahme der Organisation des Stadtrundganges «Der andere Blick»
Adressen von Frauenorganisationen auf www.frauen-biel.ch

Projekte 2005
Jubiläumsjahr: 10 Jahre Frauenplatz Biel – am 17. September

Projekte 2004
Bieler Wahlen 2004: Frauen.Macht.Vorwärts

Projekte 2003
Ausstellung: «Starke Geschichten – Starke Mädchen»

Projekte 2002
Stadtrundgang Biel: Der andere Blick

Werden Sie Mitglied

neuve_127
Marie-Louise Blösch-Moser (1782-1863) führte das Pensionat des ersten Bieler Gymnasiums. Quelle: memreg

Porträts der Frauen, deren Namen auf Bieler Strassenschildern zu finden sind

Marie Louise Blösch, 1782 – 1863

Lore Sandoz-Peter, 1899-1989. Als Generaldirektorin leitete Lore Sandoz-Peter den Neubau der Bulova-Fabrik an der Juravorstadt.

Marguerite Weidauer-Wallenda, 1882-1972, Tochter einer Schaustellerfamilie, besuchte die Schulen in Biel. In ihrer Jugend erstand sie ein Wanderkino, kaum war die Kinematographie erfunden worden, und begann selber zu filmen. Sie filmte die Bieler auf den Strassen und Plätzen der Stadt und führte ihre Aufnahmen den Amateurakteuren vor.

Elise Wysard-Füchslin, 1790-1863, war eine Schweizer Kunstmalerin und Radiererin.