Header image alt text

Frauenplatz Biel
Femmes en réseau

Netzwerk

Folgende Mitgliederorganisationen sind dem Verein Frauenplatz Biel angeschlossen:

Bildungs- und Fachstellen, Beratung, kulturelle und soziale Betriebe
ArteMiss – Mädchentreff der Stadt Biel
Arbeitskreis für Zeitfragen – Bildungsstelle der ref. Kirche
Bildungsstelle der katholischen Kirche Biel
effe – Fachstelle für Bildung
espace libre – Coaching Supervision Weiterbildung 
FamiPlus Biel - Treffpunkt und Quartierzentrum für Familien
Filmpodium Biel/Bienne
frac – Informations- und Beratungszentrum Frau und Arbeit Biel und Umgebung
Frauenhaus – Region Biel und Beratungsstelle
Geburtshaus Luna
Mütter- und Väterberatung Biel
Stiftung für Frauen & Kinder Biel
Volkshochschule Region Biel – Lyss
GirlsTreff der Fachstelle Jugend der Kath. Kirche Biel

Organisationen
AIDS-Hilfe Bern
BOA Frauen Lesben Agenda Zürich
Comedia, Mediengewerkschaft, Regionalsekretariat
Frauen für den Frieden
Grüne Biel
MMF Bern
Unia Biel-Bienne
S.E.R. Stiftung CH
Zonta Club Biel/Bienne

Einzelfirmen
Gordon Training Biel
Manuela Kunz Beratung Coaching Supervision
Psychotherapie, Coaching, Meditation für Frauen 
zone – grafik.illustration.multimedia

Werden Sie Mitglied

neuve_127
Marie-Louise Blösch-Moser (1782-1863) führte das Pensionat des ersten Bieler Gymnasiums. Quelle: memreg

Porträts der Frauen, deren Namen auf Bieler Strassenschildern zu finden sind

Marie Louise Blösch, 1782 – 1863

Lore Sandoz-Peter, 1899-1989. Als Generaldirektorin leitete Lore Sandoz-Peter den Neubau der Bulova-Fabrik an der Juravorstadt.

Marguerite Weidauer-Wallenda, 1882-1972, Tochter einer Schaustellerfamilie, besuchte die Schulen in Biel. In ihrer Jugend erstand sie ein Wanderkino, kaum war die Kinematographie erfunden worden, und begann selber zu filmen. Sie filmte die Bieler auf den Strassen und Plätzen der Stadt und führte ihre Aufnahmen den Amateurakteuren vor.

Elise Wysard-Füchslin, 1790-1863, war eine Schweizer Kunstmalerin und Radiererin.