Header image alt text

Frauenplatz Biel
Femmes en réseau

Frauenstadtrundgänge

Aktuell: ein neuer Rundgang!

Vor 15 Jahren hat der Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit dem Frauenplatz erfolgreich die Entstehung eines Frauen-Stadtrundgangs «der andere Blick» begleitet.

Nun haben der Frauenplatz, wieder in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis, einen neuen Rundgang erarbeitet: «Weltsichten. Wenn Frauen reisen»

Nach 15 Jahren ist es an der Zeit, den Frauenstadtrundgang «Der andere Blick» mit einem neuen Angebot zu erweitern. «Der andere Blick» wird als Führung weiterhin durchgeführt und regt immer noch viele an, die Stadt Biel als Lebensort von Frauen neu wahrzunehmen. Die Frage nach den Frauen, nach ihren Beiträgen und Kämpfen, bleibt wichtig.

–> Mehr Informationen zum neuen Rundgang

Aus aktuellem Anlass: Wir Weiber! 1918 – 2018

Ein einmaliger Rundgang zur Rolle der Frauen im Landesstreik

Werden Sie Mitglied

neuve_127

Marie-Louise Blösch-Moser (1782-1863) führte das Pensionat des ersten Bieler Gymnasiums. Quelle: memreg

Porträts der Frauen, deren Namen auf Bieler Strassenschildern zu finden sind

Marie Louise Blösch, 1782 – 1863

Lore Sandoz-Peter, 1899-1989. Als Generaldirektorin leitete Lore Sandoz-Peter den Neubau der Bulova-Fabrik an der Juravorstadt.

Marguerite Weidauer-Wallenda, 1882-1972, Tochter einer Schaustellerfamilie, besuchte die Schulen in Biel. In ihrer Jugend erstand sie ein Wanderkino, kaum war die Kinematographie erfunden worden, und begann selber zu filmen. Sie filmte die Bieler auf den Strassen und Plätzen der Stadt und führte ihre Aufnahmen den Amateurakteuren vor.

Elise Wysard-Füchslin, 1790-1863, war eine Schweizer Kunstmalerin und Radiererin.